• Bücher, Bücher, Bücher ...
  • Vorlesestunden für Groß und Klein
  • Unsere gemütliche Lese- und Vorleseecke
  • Spielenachmittage

15 Juni 2020

Muttertag

Veröffentlicht in Schöne Literatur

Von Nele Neuhaus

No video selected.

Sie hatten ein Geheimnis. Sie mussten sterben. An einem Sonntag.

Im Wohnhaus einer stillgelegten Fabrik wird eine Leiche gefunden. Es handelt sich um den ehemaligen Betreiber des Werks, Theodor Reifenrath, wie Kriminalhauptkommissarin Pia Sander feststellt. In einem Hundezwinger machen sie und ihr Chef Oliver von Bodenstein eine grausige Entdeckung: Neben einem fast verhungerten Hund liegen menschliche Knochen verstreut und die Spurensicherung fördert immer mehr schreckliche Details zutage. Reifenrath lebte sehr zurückgezogen, seit sich zwanzig Jahre zuvor seine Frau Rita das Leben nahm. Im Dorf will niemand glauben, dass er ein Serienmörder war.

Rechtsmediziner Henning Kirchhoff kann einige der Opfer identifizieren, die schon vor Jahren ermordet wurden. Alle waren Frauen. Alle verschwanden an einem Sonntag im Mai. Pia ist überzeugt: Der Mörder läuft noch frei herum. Er sucht sein nächstes Opfer. Und bald ist Anfang Mai.

Kriminalroman

Ullstein Verlag (Inhaltsangabe und Cover)

560 Seiten

ISBN: 9783550081033

Leseempfehlung von Wally Wagner, Büchereiteam:

Ich habe das Buch verschlungen, ich mag die Charaktere der Ermittler und finde sie sympathisch und menschlich.

Im neuesten Krimi um das Ermittlerteam Pia Sander und Oliver von Bodenstein spielt wie in jedem Buch auch das private Umfeld eine Rolle. Geschehnisse aus der Vergangenheit holen die Personen der Gegenwart wieder ein. Das Motiv des Täters ist bald klar, über seine Person kann man aber lange rätseln. Und das erste Opfer ist nicht der, für den man ihn gehalten hat. Das Buch ist von Anfang bis Ende spannend, es tun sich Abgründe auf, aber ohne abstoßende Brutalität. Nele Neuhaus schreibt in einem angenehmen Stil, den man gerne liest. Ein toller deutscher Krimi!

 

 

 

Über uns

Unsere Gemeindebücherei liegt im Ortszentrum unmittelbar neben dem Rathaus. Sie ist ein Ort der Begegnung und der Kommunikation zwischen Jung und Alt.

Die Gemeindebücherei St. Michael Fischach ist eine öffentliche Einrichtung des Marktes Fischach und der Katholischen Kirchenstiftung St. Michael Fischach. Entstanden ist sie aus der 1955 gegründeten Pfarrbücherei Fischach und ist seitdem dem Sankt Michaelsbund angeschlossen. Die gesamte Büchereiarbeit wird von einem ehrenamtlichen Team geleistet.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Antolin

Antolin-RabeHier geht's zu Antolin.
Und wir haben die Bücher dazu.

Lesestart

logo lesestartEine Initiative der Stiftung Lesen im Auftrag des Bundesministeriums für Forschung und Bildung zur Sprach- und Leseförderung.

Bibfit

BibfitHier geht's zu Bibfit.
Informationen zum Programm.