• Bücher, Bücher, Bücher ...
  • Vorlesestunden für Groß und Klein
  • Unsere gemütliche Lese- und Vorleseecke
  • Spielenachmittage

Ich und die Menschen

Veröffentlicht in Schöne Literatur, am Samstag, 10 Oktober 2020

Von Matt Haig

 

In einer regnerischen Freitagnacht wird Andrew Martin, Professor für Mathematik in Cambridge, aufgegriffen, als er nackt eine Autobahn entlangwandert. Professor Martin ist nicht mehr er selbst. Ein Wesen mit überlegener Intelligenz und von einem weit entfernten Stern hat von ihm Besitz ergriffen. Dieser neue Andrew ist nicht begeistert von seiner neuen Existenz. Er hat eine denkbar negative Meinung von den Menschen. Jeder weiß schließlich, dass sie zu Egoismus, übermäßigem Ehrgeiz und Gewalttätigkeit neigen. Doch andererseits: Kann eine Lebensform, die Dinge wie Weißwein und Erdnussbutter erfunden hat, wirklich grundschlecht und böse sein? Und was sind das für seltsame Gefühle, die ihn überkommen, wenn er Debussy hört oder Isobel, der Frau des Professors, in die Augen blickt?

dtv Verlagsgesellschaft (Inhaltsangabe und Cover)

352 Seiten

ISBN 978-3-423-21604-3

Leseempfehlung von Michaela Kudella, Büchereiteam:

Was wäre, wenn ein Außerirdischer auf die Erde entsandt würde, um dort die bahnbrechende Entdeckung eines Menschen zu verhindern, indem er in dessen Körper schlüpft? Wie käme er im Umgang mit den Menschen zurecht und wie wäre es für den Menschen, von einem Alien gesteuert zu werden? 

Matt Haig zeigt mit diesem Buch seine Antwort auf dieses Szenario. Ein überraschend humorvoller und melancholischer Blick auf die Menschheit.

 

Die Tuchvilla

Veröffentlicht in Schöne Literatur, am Samstag, 10 Oktober 2020

Von Anne Jacobs

Ein Herrenhaus. Eine mächtige Familie. Ein dunkles Geheimnis …

Augsburg, 1913. Die junge Marie tritt eine Anstellung als Küchenmagd in der imposanten Tuchvilla an, dem Wohnsitz der Industriellenfamilie Melzer. Während das Mädchen aus dem Waisenhaus seinen Platz unter den Dienstboten sucht, sehnt die Herrschaft die winterliche Ballsaison herbei, in der Katharina, die hübsche, jüngste Tochter der Melzers, in die Gesellschaft eingeführt wird. Nur Paul, der Erbe der Familie, hält sich dem Trubel fern und zieht sein Münchner Studentenleben vor – bis er Marie begegnet …

Blanvalet Verlag, München (Inhaltsangabe und Cover)

Taschenbuch, 704 Seiten
ISBN: 978-3-7341-1017-7
 
1. Die Tuchvilla
2. Die Töchter der Tuchvilla
3. Das Erbe der Tuchvilla
4. Rückkehr in die Tuchvilla
- erscheint 11/2020
 

Leseempfehlung von Michaela Kudella, Büchereiteam:

Als großer Fan der Serie Downton Abbey und historischer Romane, die in Augsburg spielen, hat mich die Geschichte um die Tuchvilla begeistert! 

Das Leben in der Tuchvilla der Industriellenfamilie Melzer Anfang des 20. Jahrhunderts wird facettenreich und atmosphärisch sowohl aus der Perspektive der Herrschaften, als auch der Sicht der Bediensteten geschildert. Die Geschichte schreitet in einem sehr angenehmen Tempo voran und man erlebt in den drei Büchern die Entwicklung der Charaktere und auch des Zeitgeschehens über mehrere Jahrzehnte hinweg. Da Augsburg der Schauplatz ist, erkennt man viele  Orte wieder und fühlt sich dadurch noch mehr mit dem Geschehen verbunden. Ich kann das Buch allen empfehlen, die nach einer vielschichtigen Familiengeschichte suchen, die gleichsam ruhig und aufregend daherkommt!

 

Die Stadt der wilden Götter

Veröffentlicht in Jugendbücher, am Samstag, 10 Oktober 2020

Von Isabel Allende

Die Abenteuer von Aguila und Jaguar.

Alex’ Mutter ist schwer erkrankt und seine Großmutter Kate nimmt ihn mit ihrem Journalisten-Team auf ihre nächste Expedition in den Amazonas mit. Hier schließt sich der Gruppe das einheimische Mädchen Nadia an. 

Fernab der Zivilisation gilt es nun mitunter, rätselhaften Morden nachzugehen, die auf mystische Gottheiten zurückgehen sollen. Und noch dazu scheint im Expeditionsteam nicht alles so harmonisch zu sein, wie es scheint...

Suhrkamp Verlag, 2003, 232 S.

Es handelt sich um den ersten Teil einer Trilogie:

Teil 2: Im Reich des goldenen Drachen

Teil 3: im Bann der Masken

Leseempfehlung von Michaela Kudella, Büchereiteam:

„Die Stadt der wilden Götter“ ist eine abenteuerliche und mystische Geschichte, die uns in die Wildnis des Amazonas entführt. Auf unserer Expedition mit vielen einzigartigen Charakteren erleben wir aufregende, lustige, beängstigende und idyllische Momente. Immer wieder scheint die liebevoll gezeichnete Realität durch fantastische Begebenheiten zu verschwimmen und wir müssen uns von der Geschichte treiben lassen. 

Obwohl ich das Buch vor ca. 15 Jahren zuletzt gelesen habe, sind mir viele Szenen und Charaktere noch lebhaft in bester Erinnerung und ich habe die gesamte Trilogie - passend zum Titel - vergöttert!

 

Geeignet ist diese Reihe gleichermaßen für Jugendliche als auch für Erwachsene.

 

Mein schönes Land Edition

Veröffentlicht in Zeitschriften, am Freitag, 09 Oktober 2020

Über 100 tolle Rezepte zum Kochen und Backen

Über 100 tolle Rezepte zum Nachkochen, in jeder Ausgabe neue Rezepte mit neuen Themen, auch passend zur Saison.

Ein fantastischer Begleiter, das Magazin LandEdition Rezepte. Kochen Sie gerne? Hier bekommen Sie die besten Leckereien präsentiert, und das aus tollen Produkten die aus der Region kommen und besonders hochwertig sind. Gesunde und moderne Rezepte die Ihrer Familie und Ihnen sicher schmecken werden. Mit dem kleinen Format des Magazins sind Sie sogar für jeden Einkauf gewappnet, denn es passt perfekt in jede Handtasche.

 

Burda Senator Verlag GmbH (Inhaltsangabe und Cover)

Erscheint 2-monatlich

Leseempfehlung einer Büchereimitarbeiterin:

Am besten gefällt mir an diesem Magazin, dass es nach Themen aufgemacht ist, zum Beispiel 'Rund um Hackfleisch', 'Sommerküche', 'Beerenküche', 'Aufläufe und Gratins', und vieles mehr. Es ist ein reines Rezeptheft, ohne viel Werbung.

Auch das Vorweihnachtsheft mit Plätzchen, Stollen und anderen Backideen ist immer sehr interessant.

 

Ausser Rand und Band

Veröffentlicht in Spiele, am Montag, 29 Juni 2020

Spiel und Spaß am laufenden Band

Roboter Ölybüx 13K lässt neue Blechkumpel vom Band laufen. Doch bei denen sind die Schrauben locker! Da hilft nur das richtige Werkzeug: Mit Köpfchen platziert ihr eure Würfel, bis sie zusammen mit den Körperteilen vom Band scheppern. Dabei entscheidet sich, wer das frisch gefertigte Körperteil zur Montage eines möglichst einfarbigen Roboters erhält.

Bei Ausser Rand und Band wird am laufenden Band um die besten Roboter gewürfelt. Und das Fließband würfelt dabei selber mit.

Autor: Holger Schmidt

ZOCH Spiele

Für 2-4 Spieler ab 7 Jahren.

Inhalt:

1 Fließband

40 Würfel

27 Roboplättchen

1 Spielregel

 

 

Testgespielt von Renate Roters und Susanne Bühler:

Die Idee mit dem Fließband ist originell und die bunten Teile sind optisch gelungen. Aus den insgesamt 27 Teilen - Kopf, Rumpf und Beinen - werden die Roboter zusammen gebaut. Glück, Zufall, aber auch taktisches Geschick bestimmen das Spiel.

Ein leichtes Familienspiel zum Würfeln, Schieben und Zusammensetzen.

 

[12 3 4 5  >>  

Über uns

Unsere Gemeindebücherei liegt im Ortszentrum unmittelbar neben dem Rathaus. Sie ist ein Ort der Begegnung und der Kommunikation zwischen Jung und Alt.

Die Gemeindebücherei St. Michael Fischach ist eine öffentliche Einrichtung des Marktes Fischach und der Katholischen Kirchenstiftung St. Michael Fischach. Entstanden ist sie aus der 1955 gegründeten Pfarrbücherei Fischach und ist seitdem dem Sankt Michaelsbund angeschlossen. Die gesamte Büchereiarbeit wird von einem ehrenamtlichen Team geleistet.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Antolin

Antolin-RabeHier geht's zu Antolin.
Und wir haben die Bücher dazu.

Lesestart

logo lesestartEine Initiative der Stiftung Lesen im Auftrag des Bundesministeriums für Forschung und Bildung zur Sprach- und Leseförderung.

Bibfit

BibfitHier geht's zu Bibfit.
Informationen zum Programm.